Sonne, Berge, Literatur und Wellness

Das schönste Literaturfestival der Welt hat seine Wurzeln in der Limmatstadt: Der Verleger und Buchhändler Ricco Bilger hat seine Buchhandlung namens sec52 an der Josefstrasse 52. Er ist zugleich auch der Gründer dieses Gipfeltreffens der Literatur.

Und das Line-Up kann sich auch dieses Jahr wieder sehen lassen. Unter den 26 Autorinnen und Autoren sind bekannte Grössen wie Salman Rushdie, Jonathan Safran Foer und Connie Palmen vertreten. Zudem haben Hans Ruprecht und Anna Kulp, in deren Hände Ricco Bilger die Festivalleitung 2006 gelegt hat, wie schon in den vergangenen Jahren Überraschungsgäste im Programm – in diesem Jahr gleich drei: Nicole Krauss, Tanja Malyartschuk und Peter Weber.

Darüber hinaus gibt es Hervorragendes der aktuellen Schweizer Literatur zu entdecken, und auch der Lyrik haben die Veranstalter wiederum eine eigene Plattform eingeräumt. Ausserdem wird der Essayfilm «Fremd», der nach dem Text «Stranger in the Village» von James Baldwin entstanden ist, erstmals am Literaturfestival gezeigt. Im Übersetzungskolloquium, das am 3. und 4. Juli vor dem Festival stattfindet, ist heuer Arno Camenisch zu Gast.

Am Freitagabend werde ich jedenfalls abdüsen und das Tohuwabohu Zürifäscht hinter mir lassen. Ab in die Berge. Mit dem Zug. Und Bucheli verspricht Sonne und blauen Himmel. Ich freue mich schon wie ein kleines Kind auf eines der ganz grossen Highlights dieses Festivals: Sprachseilakt und Wortbeschwörung. Freitags um Mitternacht fahre ich mit der Luftseilbahn auf die Gemmi hoch und lausche dort den Worten Nora Gomringers und Arno Camenischs.

http://www.literaturfestival.ch

Literaturfestival Leukerbad auf Facebook und Twitter (Hashtag #ILL13)

>> Mehr Wellness

Karte wird geladen ...

Logo Westnetz