Wie wird man Coach?

Die Ausbildung zum Ausbildenden. Die Lehre zum Lehrenden. Dazu gibt es heute viele Angebote und seit neustem gar Eidgenössisch anerkannte Zertifizierung.

Vor kurzem, im Jahr 2014, hat das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) das neue Berufsbild Betrieblicher Mentor FA anerkannt. Im Weiteren gibt es mit dem dipl. Coach SCA ein Verbandsdiplom. Dieses kann bei bestandener Prüfung als Betriblicher Mentor/-in einfach angefordert werden.

Was bringt der neue Abschluss Eidg. Betrieblicher Mentor?

Dem zukünftigen betrieblichen Mentor (Coach) bieten sich viele Zielmärkte – überall, wo Veränderung und Entwicklung stattfinden. Ein Blick auf das Bildungswesen der letzten Jahre zeigt: Es hat sich enorm viel verändert. Neue Berufe sind entstanden, traditionelle in den Hintergrund gerückt oder gar nicht mehr erlernbar. Die Welt ist dank Internet kleiner, sozusagen zum weltweiten Dorf geworden. Dank digitaler Medien sind genaue Ansprachen an bestimmte Zielgruppen möglich. Diese Veränderung des Berufsumfeldes darf nicht unbeachtet bleiben; in keiner Branche! Während früher nur einzelne Branchen von Krisen betroffen waren, trifft es heute oft mehrere. Trends aus den fernen USA oder Asien erreichen uns wesentlich schneller. Die Produktivität wird durch technische Hilfsmittel laufend gesteigert und fordert eine erhöhte Erreichbarkeit. Die Welt ist nicht mehr, wie sie einmal war! Das ist durchaus positiv, sofern wir als Menschen uns in dieser Entwicklung zurecht finden können.

Burn-Out vermeiden

Fast keine andere Berufsgruppe hat eine so hohe Anfälligkeit für Burn-Out. Gut ein Drittel der Lehrenden sind Burn-Out gefärdet. In der heutigen Zeit steht eines fest: Lehrer sind einer Zielgruppe ausgesetzt, die intensiv begleitet werden muss, deren eigene Persönlichkeit sich noch entwickelt und die gleichzeitig auf die hohen Anforderungen seitens der Wirtschaft vorbereitet werden muss. Das bedeutet Herausforderung pur! Der betriebliche Mentor kann auf zahlreiche fundierte Methoden und Tools zugreifen, die Menschen helfen, welche sich zum Beispiel in einer beruflichen Veränderungsphase befinden. Oder eben vor Burn-Out schützen.

Weiterführende Links:

Die Coaching Schule Zürich bietet u.a. Coaching Ausbildungen an.

Quelle: Tagesanzeiger vom 26. Oktober 2014

Karte wird geladen ...

Logo Westnetz