Spielbanken in Zürich

Das große Spiel lässt sich in den Spielbanken Zürichs ab 5 oder 10 Schweizer Franken spielen. Die maximalen Limits sind hoch.

In Zürich gibt es im Moment zwei Casinos. Zum einen das Casino Pfäffikon am Züricher See, das sich rund 40 Kilometer außerhalb vom Zentrum befindet und das Casino Zürich, welches in der Stadt unmittelbar an der Sihl liegt. Diese beiden Spielbanken sind in Sachen Gastfreundlichkeit und Ambiente nicht zu übertreffen. Genau wie in den Online Casinos in der Schweiz fühlt man sich dort sofort wohl. Denn beide Casinos sind mehr als Spielbanken – sie sind ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen und verfügen über mehrere Bars und Restaurants. Außerdem gibt es regelmäßig Events und annehmender Musik. Bei wem das Spiel aber nicht zur Nebensache werden soll, der muss dementsprechend ausgerüstet sein. Denn Geld braucht man in den beiden Spielbanken auf jeden Fall.

Eintrittspreise der Spielbanken

Der Eintritt ins Casino ist nicht immer kostenlos. Wer im Casino Zürich ab 19 Uhr die Spielhalle betritt, muss 10 Schweizer Franken Eintritt zahlen. Nachtmittags muss kein Eintritt gezahlt werden. Wer nicht unbedingt nachts zocken will, spart an dieser Stelle schon einmal Geld. Die Garderobe ist im Eintrittspreis enthalten. In der Spielbank Pfäffikon hingegen ist der Eintritt zu jeder Tages- und Nachtzeit frei.

Mindest- und Maximaleinsätze für das große Spiel und Poker

Beide Spielbanken in Zürich bieten das große Spiel an. Dazu zählen alle Tischspiele, wie Roulette, Baccarat, Blackjack oder Poker. Im Casino Zürich gibt es 14 Roulettetische. Die Limits hängen vom jeweiligen Tisch ab. Für einfache Chancen, also das Setzen auf Rot oder Schwarz, Gerade oder Ungerade gibt es die Limits 5, 25 und 100 Schweizer Franken. Die maximalen Einsätze liegenbei 4.000, 8.000 und 20.000 CHF. High Roller haben die Möglichkeit, dieses Limit zu übersteigen. Das müssen sie nur vorher mitteilen. An den Blackjack Tischen darf man ebenso mit viel Geld spielen. An den 14 Tischen sind die Limits unterschiedlich hoch. Minimaler Einsatz sind je nach Tisch 10, 15, 25, 50 oder 100 Schweizer Franken. Maximal sind bis zu 4.000 CHF erlaubt. An einigen Blackjack Tischen geht das maximale Einsatzlimit nur bis zu 400 CHF.

Beim Baccarat, in der Schweiz auch Punto Banco genannt, können Spieler schon mit 10 CHF einsteigen. An einigen Tischen liegt der minimale Einsatz bei 20 oder 50 Schweizer Franken. Maximal sind bei Baccarat zwischen 1.000 und 5.000 CHF möglich – das hängt vom Tisch ab. Sollte einmal einer der Tische nicht besetzt sein, können Besucher die Casinoleitung bitten, diesen Tisch zu eröffnen.

Beim Poker wird die Variante Texas Hold’em gespielt. Hier gibt es die niedrigsten Limits, sodass sich diese Tische für Anfänger und Spieler mit kleinem Geldbeutel am Besten eignen. Einsteigen kann man schon mit 5 CHF, an einem der Tische müssen aber mindestens 50 Schweizer Franken pro Runde als Einsatz gezahlt werden. Maximal sind bis zu 300 Schweizer Franken beim Poker als Einsatz möglich. Auch hier lassen sich die Limits auf Anfrage erhöhen.

Die Limits sind im Casino Pfäffikon ähnlich. Roulette lässt sich allerdings schon ab 5 CHF spielen.

Karte wird geladen ...

Logo Westnetz