Jazz-Liebhaber aufgepassst!

Das legendäre Jazz-Trio rund um den Schweizer Bassisten Heiri Känzig gastiert heute Abend im Mehrspur. Die Band, die sich sonst auf internationalem Parkett bewegt, hat hier (mindestens ein Drittel) Heimspiel.

Schon mit 21 begleitete Heiri Känzig den grossen Bebop-Trompeter Art Farmer und nahm mit ihm seine erste Schallplatte auf. Später folgten unzählige namhafte Kollegen in Europa und den USA. Känzig studierte in Graz, Wien und Zürich und gehört seit Jahren zu den besten Bassisten Europas. Internationale Anerkennung schuf sich Heiri Känzig als langjähriger Hausbassist des Vienna Art Orchestra wo er seit 1978 mitwirkte. Regelmässig tourt er er mit den verschiedensten Musikern auf der ganzen Welt wie John Scofield, Pierre Favre, oder einem der besten Schlagzeuger der Welt Billy Cobham (ja, das ist meine persönliche Meinung).

Heute Abend ist er aber mit dem österreichischen Holzbläser "Charlie" Miklin und der Drummerlegende Billy Hart unterwegs. 2009 hat es zwischen den dreien musikalisch gefunkt. Das Trio spielt intensiv, humorvoll und stets mit einem spielerischen Drive. Das hochenergetische Spiel bleibt aber nicht beim reinen Powerplay. Miklin, Känzig und Hart weben ihre kreativen Inputs hellhörig ineinander, so dass ein ungemein spannendes und vielfältiges Klanggewebe entsteht. Schön gesagt.

Am besten hört man es sich aber mit den eigenen Ohren an – nicht nur auf Youtube. Heute Abend, 20.30 Uhr im Mehrspur.

Karte wird geladen ...

Logo Westnetz