Hundesitter im Kreis 5

Trotz der hohen Hundesteuer in der Stadt Zürich sind Grünflachen, auf dessen der freie Auslauf von Hunden gesetzlich toleriert wird, eine Rarität.

Für Hundehalter, die ein Auto besitzen, ist das kein Problem. Meist führen die ihre Tiere in der Brunauer Allmend aus. Für Bewohner der Innenstadt, die auf die Öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, ist ein Besuch der Allmend oft aus zeitlichen Gründen nicht mögliche!

Mehr Grünflächen in der Stadt!

Als Hundehalter im Kreis 5, so wird erzählt, muss man kreativ bleiben! Trotz Leinenpflicht sieht man jeden Mittag mehrere Hunde auf der Josefswiese, welche sich austoben und spielen. Die wenigsten Anwohner fühlen sich davon belästigt, ja man kennt sich ja meist sogar. Und immer Öfter sind auch Hundesitter aus Zürich anzutreffen, die teilweise mit Acht (!) Hunden, die an der Leine geführt werden, spazieren. Ob die Tiere dabei wirklich ihr Bedürfnis nach Freiheit ausleben können ist fragwürdig. Nicht selten sieht man sie sehnsüchtig zu den spielenden Hunden schielen. Neuerdings bin ich jedoch einem kreativen Hundesitter begegnet, welche seine Begleiter an sogenannten „Schleppleinen“ (4-5 Meter lange Leinen) führte. Dabei führte er jeweils nie mehr als vier Hunde gleichzeitig aus, um Herr der Lage zu bleiben und die Übersicht zu behalten. Denn von Zeit zu Zeit lässt er jeweils zwei der Tiere frei, während die anderen zwei weiterhin in seiner Obhut bleiben. Somit kommen alle Tiere, welche er betreut, auf ihre Kosten. Da vier Hunde nicht ausreichen, um den Lebensunterhalt zu finanzieren, wird mit einem Schichtsystem gearbeitet: sobald die Gassirunde mit den ersten vier Hunden beendet ist, werden diese nach Hause gebracht, und die nächsten vier Kandidaten werden ausgeführt. Wer seinen Hund in die Obhut eines Hundesitters gibt, sollte also dringend darauf achten, dass dieser auch genügend Zeit und Verantwortung aufwendet, um sich um die Tiere zu kümmern. Denn leider wurde aus dieser wundervollen Tätigkeit mittlerweile ein Geschäft, welches nach streng kapitalistischen Grundsätzen geführt wird.

Foto: CC0 Public Domain

Karte wird geladen ...

Logo Westnetz