Fifi poppt den Elch

Der Münchner Poetry Slam-Grossmeister Jaromir Konecny kommt mit zum ersten Mal seiner Soloshow nach Zürich. Am Freitag tritt der Konecny im Schiffbau auf.

Seit über 20 Jahren prägt Jaromir die Slamszene in Deutschland und der Schweiz. Dass er eigentlich schon 60 ist sieht ihm keiner an und auf der Bühne merkt man es schon gar nicht: mit seinen Performances brettert er manch 18-jährigen Jungpoeten von der Bühne weg.

Der Doktor der Theoretischen Chemie hat nicht nur ein bewegtes Bühnenleben hinter sich, sondern sein eigenes ist mehr als spektakulär: Konecny arbeitete als Techniker in Libyen und war Schiffsmeister bei der tschechischen Elbe-Oder-Schifffahrt, bevor er 1982 in die Bundesrepublik emigrierte. Nach einem Jahr in einem Sammellager in Niederbayern studierte er Chemie an der TU München, wo er über die Entstehung des genetischen Codes promovierte.

Jaromir Konecny ist nicht nur Gewinner von weit über 100 Poetry Slams und zweifacher Vize-Champ der Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften, er ist auch Autor der erfolgreich verfilmten Komödie „Doktorspiele“ und zahlreichen weiteren Büchern. Sein neustes Buch „Die unglaublichen Abenteuer des Migranten Némec“ stellt er in seiner Bühnenshow am Freitag im Schiffbau vor.

Jaromir Konecny ist aber vor allem nach wie vor einer der hemmungslosesten und schärfsten Bühnenpoeten den Deutschland zu bieten hat.

>> Schiffbau Zürich

Karte wird geladen ...

Logo Westnetz