Frisch vom Bauernhof

Frisch vom Bauernhof

Der kleine Bioladen-Guide

Bio ist im Trend. Bewusst konsumieren und einkaufen scheint sich bei den Zürchern im Alltag durchzusetzen: noch nie gab es so viele Bioläden in der Stadt. Unser kleiner Bioladen-Guide hilft, das Spreu vom Weizen zu trennen.

47.3838314 8.5321784 Frisch vom Bauernhof
Bikinifigur trotz Weihnachtsschlemmerei

Bikinifigur trotz Weihnachtsschlemmerei

So halten sie ihr Wohlfühlgewicht auch bei Grittibänz und Fondue

Ein Nüsschen hier, ein Schoggitaler da – nach den kommenden Wintermonaten bringt so manch einer einige Kilos mehr auf die Waage. Ernährungscoach Marie-Therese Sauter verrät, wie man trotz Festessen erfolgreich den Pfunden trotzt.

47.3881670 8.5217747 Bikinifigur trotz Weihnachtsschlemmerei
Festgehaltenes Vergessen

Festgehaltenes Vergessen

In „Cento passi“ dokumentiert Fotograf Giuseppe Micciché seinen demenzkrank…

Gestern stellte Giuseppe Micciché in der Buchhandlung Kunstgriff sein neustes Werk „cento passi“ vor. Ein Bildband, randvoll von Erinnerungen und Eindrücken seines Vaters, der an Demenz litt und sich durch die Fotografien gegen das Vergessen wehrt.

47.3893644 8.5246852 Festgehaltenes Vergessen
„Eine Figur zu erschreiben ist wie jemanden kennenlernen“

„Eine Figur zu erschreiben ist wie jemanden kennenlernen“

Simone Lappert erzählt in „Wurfschatten“ von Ängsten und Lebendigkeit.

Im Rahmen des Literaturfestival „Zürich liest“ las Simone Lappert gestern im Sphères aus ihrem Debütroman „Wurfschatten“. Eine Geschichte von zwanghaften Ängsten und von der Angst, stillzustehen - verknüpft mit einer leisen Liebesgeschichte, die zurück ins Leben führen könnte.

47.3920651 8.5186363 „Eine Figur zu erschreiben ist wie jemanden kennenlernen“
Ein Raum voller (T)Räume

Ein Raum voller (T)Räume

Visionen und Inspirationen an der architektur 0.14

Schweizer Architektur ist langweilig? Von wegen! Die Entwürfe und Projekte der Aussteller an der architektur 0.14 zeichnen ein anderes Bild. Vom 24.-27.Oktober wird in der Maag Event Hall eigenwillige Utopie und realisierte Industrie verewigt.

47.3859132 8.5163541 Ein Raum voller (T)Räume
Für Bücherratten und Romanwälzer

Für Bücherratten und Romanwälzer

Das Literaturfestival „Zürich liest“ geht in die vierte Runde

Raus aus dem Alltag, rein in die Welt der Bücher: vom 23. Bis am 26. Oktober findet zum vierten Mal das Literaturfestival „Zürich liest“ statt. In den Städten Zürich und Winterthur und Umgebung spielen an rund 200 Veranstaltungen auf verschiedenen Bühnen einmal die Buchstaben die Hauptrolle.

47.3919557 8.5187285 Für Bücherratten und Romanwälzer
"Schlafstörungen können die Leistungsfähigkeit einschränken"

"Schlafstörungen können die Leistungsfähigkeit einschränken"

Psychotherapeutin Elena Pallas über Stress und Depressionen als Auslöser von S…

Kennen Sie schlaflose Nächte, unruhiges Bettwälzen? Psychotherapeutin Elena Pallas erklärt, wie es zu Schlafstörungen kommen kann und warum es gar normal ist, mehrmals pro Nacht aufzuwachen.

47.3863666 8.5271800 "Schlafstörungen können die Leistungsfähigkeit einschränken"
Farbenfrohes Plädoyer für bedingungslose Liebe

Farbenfrohes Plädoyer für bedingungslose Liebe

Dorothy Iannones bunte Malerei zur Sexualität im Migros Museum.

Eine einmalige Mischung aus Pop-Art, Plakatkunst der 60er-Jahre und Comics: die Werke der amerikanischen Künstlerin Dorothy Iannone. Im Fokus dabei steht die Sexualität – besonders die weibliche. Das Migros Museum lud dazu zur Ausstellung zum Vortrag über die Erleuchtung des Buddhismus. Doch was hat Buddha damit zu tun?

47.3889035 8.5253937 Farbenfrohes Plädoyer für bedingungslose Liebe
Was tun mit den Terrassen-Pflanzen?

Was tun mit den Terrassen-Pflanzen?

Der kleine Überwinterungs-Guide fürs Balkon-Grünzeug

Regen hat noch keiner Pflanze geschadet – zu kalte Temperaturen schon. Damit Ihre grünen Schützlinge auch nächste Saison noch blühen, brauchen die meisten eine Sonderbehandlung. Unser kleiner Guide zeigt Ihnen, was Sie tun müssen um ihre Pflanze vor Väterchen Frost zu schützen.

47.3878486 8.5203654 Was tun mit den Terrassen-Pflanzen?
Was tun Sie gegen Herbstdepressionen?

Was tun Sie gegen Herbstdepressionen?

Mit Vitamin D und Sport gegen den Herbstblues

Die Tage werden kürzer, die dunklen Abende länger und der Nebel bloss immer dicker: der Herbst schlägt vielen Städter auf die Stimmung. Was kann man tun, um sich gegen aufkommende depressive Verstimmungen zu wappnen?

47.3851582 8.5266589 Was tun Sie gegen Herbstdepressionen?
Ein Blick ins Familienalbum

Ein Blick ins Familienalbum

Verblüffende Vorher-Nachher Porträts von Irina Werning

Die Fotografin Irina Werning nahm die Besucher am zweiten Schwarzen Montag auf eine Art Zeitreise mit. Mit einer grossen Portion Neugierde und Einfallsreichtum zeigt Sie Porträts direkt aus fremden Familienalben.

47.3873092 8.5252595 Ein Blick ins Familienalbum
Trommelwirbel trifft Tofu

Trommelwirbel trifft Tofu

Im neuen Elle’n’Belle gibt’s vegane Köstlichkeiten und Rock’n’Roll

Was für eine Liason: Das kürzlich eröffnete Restaurant Elle’n’Belle bietet lustvolle vegane Küche mit einer Prise Rock’n’Roll. Die zwei Schwestern Elif und Sibel zeigen damit in dem ehemaligen XTRA-Restaurant, dass Genuss auch ohne tierische Produkte funktioniert.

47.3841985 8.5325103 Trommelwirbel trifft Tofu
Mords-Spass im Schiffbau

Mords-Spass im Schiffbau

Vier Stunden Schuld, Sühne und Spannung von Fjodor Dostojewski

Wenn die Blätter fallen und es zum Feierabend eindunkelt, ist die Zeit reif für alternative Abendprogramme fernab des TV-Streams. Was passt besser, als eine Portion moralische Zerrissenheit in Krimi-Form? Der Schiffbau zeigt noch den ganzen Oktober Dostojewskis „Schuld und Sühne“ in einer gelungenen Inszenierung von Sebastian Baumgarten.

47.3889480 8.5197646 Mords-Spass im Schiffbau
„Ein Foto ist kein Abbild der Wirklichkeit“

„Ein Foto ist kein Abbild der Wirklichkeit“

Fotograf Johannes Diboky im Interview

Johannes Diboky fotografiert aus Leidenschaft. Mit 24 Jahren hat er es so bereits zu grossen Modekampagnen geschafft und ist international gefragt. Im Interview erzählt er, warum das „Fotogen“ oft nur Inszenierung ist und wie der Spagat zwischen Kreativität und Werbekunden gelingt.

47.3836937 8.5283315 „Ein Foto ist kein Abbild der Wirklichkeit“
Toni lädt zum Tanz

Toni lädt zum Tanz

ZhdK und ZHAW feiern die Toni-Areal Eröffnung

Studenten wird ja gerne nachgesagt, sie könnten ordentlich feiern – falls sie denn je etwas anderes tun. An den „Tagen der offenen Tür“ auf dem neuen Toni Areal laden nun für einmal deren Ausbildungsstätten zum grossen Eröffnungsfest. Erwarten darf man drei Tage Musik, Design und Interaktion.

47.3901991 8.5112742 Toni lädt zum Tanz
„Das ist wie Little India“

„Das ist wie Little India“

Einblick in einen indischen Quartierladen

Kaum einer betritt sie, aber jeder ist schon daran vorbeiflaniert: die kleinen Quartierläden, die mit einem derart spezifischen Angebot locken, dass meist nur Festentschlossene die Türschwelle überqueren. Westnetzt war auf Besuch in einem indischen Kleidertraditions-Geschäft.

47.3852735 8.5289920 „Das ist wie Little India“
Schmucke Stücke aus zweiter Hand

Schmucke Stücke aus zweiter Hand

Rekordpreis beim Koller Aktionshaus: Drei Millionen für ein antikes Pult

Drei Millionen für ein Pult. Glauben Sie nicht? Das antike Schreibpult wurde gestern im Auktionshaus Koller zum Rekordpreis an einen Londoner Privatsammler versteigert. Daneben gab es diese Woche prunkvollen Schmuck und Uhren zu ergattern.

47.3926318 8.5165956 Schmucke Stücke aus zweiter Hand
„Mit Kantönligeist hat es nichts zu tun“

„Mit Kantönligeist hat es nichts zu tun“

Claudio Kaiser über seine Kleiderkollektion „Zürichind“

Schlicht und einfach, und doch nicht zu übersehen: die T-Shirts und Pullover mit dem graphischen Schriftzug „Zürichind“. Claudio Kaiser erklärt im Interview, wie aus einer Schnapsidee eine Kollektion wurde und warum „Zürich“ und „Chind“ sich wunderbar ergänzen.

47.3805173 8.5281406 „Mit Kantönligeist hat es nichts zu tun“
Hallo neue Betonhalle

Hallo neue Betonhalle

Als Gast-Studentin auf dem Toni Areal unterwegs

Experimentelle Klänge zum Kaffee kann man ab sofort als Student an der ZHAW oder ZhdK im neu eröffneten Toni Areal geniessen. Daneben gibt’s Türme, ein Kino und eine Rutschbahn auf der Dachterasse. Ach ja, studieren tut man auch dort.

47.3898936 8.5112498 Hallo neue Betonhalle
Chörndlipicker oder Gourmetschlemmer

Chörndlipicker oder Gourmetschlemmer

Typische Frühstücker und ihre Brunch-Lokale im Quartier

Ob Rüehrei, Rüeblisaft oder Rosinenbrötchen – Sonntags zieht es den gemeinen Zürcher zum Brunchen. Das lange Frühstück ist die beste Ausrede um in willkommener Geselligkeit nach einer durchzechten Partynacht einem feinen „Zmorge“ zur Mittagszeit zu frönen. Doch welcher Brunch-Typ sind Sie?

47.3845667 8.5315542 Chörndlipicker oder Gourmetschlemmer
Aphrodisische Küche im Quartier

Aphrodisische Küche im Quartier

Verfilmung von Martin Suters „Der Koch“

Heute kommt mit „Der Koch“ der Film basierend auf dem gleichnamigen Buch von Martin Suter in die Kinos. Ein cineastischer Happen voller Liebe, Krieg, Leidenschaft, Prostitution, Klassengesellschaften, Migrationsproblemen und Generationenkonflikten – spannende Vielfalt oder gar zu viel des Guten?

47.3871909 8.5190621 Aphrodisische Küche im Quartier
Schwelgen in Schwarz-Weiss

Schwelgen in Schwarz-Weiss

Fotografie-Ausstellung am schwarzen Montag

Im Viaduktbogen 33 öffnete Westflügel gestern seine Türen für eine neue monatliche Kunst-Reihe. In Zusammenarbeit mit Keystone gibt es neu am „Schwarzen Montag“ zeitgenössische, aber zeitlose Fotografien zu entdecken. Der Auftakt machte Rian Dundon aus Kalifornien mit Fotografien von Fan Bing Bing.

47.3873067 8.5252883 Schwelgen in Schwarz-Weiss
Tarzan schwingt sich ins Viadukt

Tarzan schwingt sich ins Viadukt

Das Basler Modelabel Tarzan zieht in den Bogen 18

Gestern eröffnete das Modelabel Tarzan seine neue Filiale. Mit einem kleinen Sommerfest zelebriert das junge Unternehmen seinen Umzug von der Konradstrasse ins Viadukt.

47.3867318 8.5235481 Tarzan schwingt sich ins Viadukt
Langeweile um lange Beine

Langeweile um lange Beine

Elite Model Look Contest 2014

Lange Beine, hohe Hacken und junge Mädchen – am gestrigen Elite Model Look Contest in der Maag Event Hall gab es davon zu Genüge. Warum es nebst amüsantem Cervelat-Promiauflauf und Zwischenbands selbst bei der Gewinnerziehung schwer fiel, das Gähnen zu unterdrücken.

47.3870531 8.5162077 Langeweile um lange Beine
Wie werde ich Schweizer?

Wie werde ich Schweizer?

So funktioniert die Einbürgerung

Wilde Gerüchte ranken sich um das Thema Einbürgerung. Von unmenschlich abgefragtem Schweiz-Wissen, Beamtenwillkür und horrenden Kosten. Doch was muss man wirklich tun, um in Zürich eingebürgert zu werden? Westnetz klärt auf.

47.3898509 8.5226318 Wie werde ich Schweizer?
„Das Kino wird zum sozialen Erlebnis“

„Das Kino wird zum sozialen Erlebnis“

Regisseur und Mit-Initiant Christoph Schaub zur Eröffnung des Kino Houdini

Heute öffnet das Kino Houdini in der Kalkbreite. Im Gespräch mit westnetz.ch erklärt der Mitgründer und Initiant Christoph Schaub, warum es ein weiteres Cinema im Kreis 3 braucht – und wie es trotz harter Konkurrenz rentieren soll.

47.3825965 8.5293339 „Das Kino wird zum sozialen Erlebnis“
Für den grossen Hunger

Für den grossen Hunger

Grosse Portionen zu kleinen Preisen

Mit „all u can eat“ und „Buffet à discrétion“ werben immer mehr Restaurants im Quartier an umsatzschwachen Wochentagen. Westnetz zeigt ihnen, wo Sie sich gut, günstig und vorallem grosszügig verköstigen können.

47.3914605 8.5211734 Für den grossen Hunger
"Der Kreis 5 geht allen voran"

"Der Kreis 5 geht allen voran"

Regierungsrat Mario Fehr am Röntgenplatzfest

Das Röntgenplatzfest ist in vollem Gange. Die Feierlichkeiten sollen an den Sieg des Quartiers über das Auto erinnern. Wir trafen Eröffnungsredner SP-Regierungsrat Mario Fehr zu einem kurzen Schwatz. Er erklärt, warum der Kreis 5 eine wichtige Vorreiterrolle für die ganze Schweiz hat.

47.3914735 8.5211739 "Der Kreis 5 geht allen voran"
„Der Lehrer war ein böser Mann mit schwarzen Haaren“

„Der Lehrer war ein böser Mann mit schwarzen Haaren“

Schulanfang in Zürich

Der erste Schultag ist für viele ein aufregendes Erlebnis. Heute, am 18. August, beginnt das neue Schuljahr in Zürich. Wir wollten wissen, an was Sie sich vom ersten Schultag erinnern.

47.3858773 8.5237663 „Der Lehrer war ein böser Mann mit schwarzen Haaren“
Im siebten Smoothie-Himmel

Im siebten Smoothie-Himmel

Frische Säfte von SASOU

Karma Police, Easy Rider und Hakuna Matata heissen die frisch gemixten Säfte und Smoothies der kürzlich eröffneten SASOU Saftbar – und versprechen nicht zu viel. Ein Stück gesundes Seelenheil in Saftformat.

47.3823402 8.5301594 Im siebten Smoothie-Himmel
„Weit mehr als Fitness-Training“

„Weit mehr als Fitness-Training“

Trendsportart Crossfit - ein Selbstversuch.

Die Crossfit-Welle ist defintiv über den grossen Teich nach Zürich geschwappt. Crossfit ist eine Trainingsmethode aus Kalifornien, bei der hochintensives Krafttraining mit Ausdauer- und Eigengewichtsübungen kombiniert wird. Zeit für einen Selbstversuch.

47.3846279 8.5315083 „Weit mehr als Fitness-Training“
...und was lesen Sie?

...und was lesen Sie?

Tipps für die Badi-Lektüre

Das Buch ist fertig gelesen, doch der Sommer ist noch nicht vorbei. Wir haben beim Handtuchnachbarn aufs Buch geschielt und gefragt: Was lesen Sie in der Badi?

47.3861986 8.5328012 ...und was lesen Sie?
"Leuchtendes Gelb und frisches Hellblau"

"Leuchtendes Gelb und frisches Hellblau"

Die Mode-Trends des Herbst/Winters 2014/15

Fusselige Stoffe, lässige Schnitte und leuchtende Farben: Eliane Diethelm, Designerin von Little Black Dress, verrät die kommenden Herbsttrends, simple Kombinations-Tricks und warum Politik auch Mode macht.

47.3815703 8.5325490 "Leuchtendes Gelb und frisches Hellblau"
Einmal Strassenparade, bitte!

Einmal Strassenparade, bitte!

Impressionen Streetparade 2.8.2014

Die Streetparade lockt jedes Jahr hunderttausende Besucher nach Zürich. Hier sehen Sie, was Sie im 2014 verpasst haben - oder eben nicht.

47.3905859 8.5224412 Einmal Strassenparade, bitte!
Viel Verwirrung um ein wenig Schall und Rauch

Viel Verwirrung um ein wenig Schall und Rauch

Wie man am 1. August richtig böllert

Was nach einem ersten Aprilscherz klingt, ist am 1. August kein Spass: Wer in der Schweiz seit Januar 2014 Feuerwerk der Kategorie 4 ablassen will, braucht dafür einen Ausweis. Doch wirklich kompliziert sind die Verordnungen nicht - Böllerfreunde kommen weiterhin auf ihre Kosten.

47.3859309 8.5238197 Viel Verwirrung um ein wenig Schall und Rauch

Karte wird geladen ...

Logo Westnetz