«Ich weiche vom Bild eines konventionellen Politikers ab»

«Ich weiche vom Bild eines konventionellen Politikers ab»

Bernhard im Oberdorf findet das Hardturm-Stadion gut und die Sexboxen trostlos.

Bernhard im Oberdorf ist Herausgeber der Hochschulzeitung „Vision“, Journalist, Mitglied diverser Vorstände und SVP-Gemeinderat. Im Gespräch spricht er sich gegen die Sexboxen und für das Hardturm-Stadion aus. Im Oberdorf über Zürich-West, Politik und ihre Tücken.

47.3929922 8.5045156 «Ich weiche vom Bild eines konventionellen Politikers ab»
"Sicherheit hat ihren Preis"

"Sicherheit hat ihren Preis"

Interview mit Gemeinderätin Elisabeth Schoch, FDP

Elisabeth Schoch nimmt nicht gerne ein Blatt vor den Mund und sorgt mit unverblümten Aussagen für rote Köpfe. Die frischgebackene Gemeinderätin über das ungewohnte Rampenlicht, Frauen in der Teppichetage und nervige Gutmenschen.

47.3920282 8.5188405 "Sicherheit hat ihren Preis"
What’s your desire?

What’s your desire?

Gasträume 2014: ‹Desire› von Monica Bonvicini.

Monica Bonvicinis Installation auf dem Turbinenplatz erinnert an Kunst, auf die man scheissen kann, aber nicht verzichten will.

47.3898903 8.5170732 What’s your desire?
Mit Schirmchen, Charme und Melone

Mit Schirmchen, Charme und Melone

Über den Dächern von Zürich: Clouds

Andi und ich wollen hoch hinaus und gönnen uns ein Diner in den Wolken. Das Clouds im Prime Tower bedient hohe Ansprüche und lässt tief blicken.

47.3861172 8.5173222 Mit Schirmchen, Charme und Melone
"Wir können aus Zürich keinen Spielplatz für Erwachsene machen"

"Wir können aus Zürich keinen Spielplatz für Erwachsene machen"

Interview mit Gemeinderat Stefan Urech, SVP

Stefan Urech, Jahrgang 1987 ist bereits im Gemeinderat Zürich, fühlt sich im Kreis 5 trotz (oder wegen?) der vielen Ausländer Zuhause und ist ganz gerne ein Aussenseiter. Der Jungpolitiker über Blochers goldenen Thron, deplatzierte Asylzentren und die Verdienste der SVP.

47.3846521 8.5316763 "Wir können aus Zürich keinen Spielplatz für Erwachsene machen"
Meins? Deins? Müll? Kunst!

Meins? Deins? Müll? Kunst!

Gasträume 2014: Jérôme Leubas Schlachtfelder

Der Künstler Jérôme Leuba irritiert und lässt tief blicken. Über kaputte Velos, Vorurteile und Schisshasen.

47.3882320 8.5206015 Meins? Deins? Müll? Kunst!
Bügelsex für Stadtamazonen

Bügelsex für Stadtamazonen

Variété van Kroen im Gerolds Garten

Das Modelabel Variété van Kroen ist samt Designerin im Gerolds Garten zu Gast. Im Gepäck hat sie bequeme Mode für urbane Heldinnen und kreative Bürostuten.

47.3855168 8.5190887 Bügelsex für Stadtamazonen
Stark geführt

Stark geführt

Ein Audio-Guide für die Ausstellung «Ensemble c'est tout»

Die Ausstellung «Ensemble c'est tout» ist ein Besuch wert – nur schon wegen unserem Westnetz-Fotografen Walter Furrer, der ebenfalls seine Werke ausstellt. Den Audio-Guide steuert Damian Christinger bei.

47.3922486 8.5129867 Stark geführt
Ein ungleiches Spiel

Ein ungleiches Spiel

Zürcher Festspiele: «Goal Mania»

Im Schiffbau trafen am Freitag zwei ungleiche Fussballmannschaften aufeinander: FC Hora gegen FC Schauspielhaus Zürich. Ein multimediales Fussball-Spektakel mit absehbarem Ergebnis.

47.3889531 8.5183161 Ein ungleiches Spiel
„Ein Szeni?! Ist das Schwizerdüütsch?“

„Ein Szeni?! Ist das Schwizerdüütsch?“

Westnetz fragt nach

Was ist ein Szeni? Eine Videoumfrage, nach der man auch nicht wirklich schlauer ist. Fabian hilf!

47.3861521 8.5230315 „Ein Szeni?! Ist das Schwizerdüütsch?“
„Es macht einfach Spass!“

„Es macht einfach Spass!“

Streetsoccerturnier im Kreis 5

Was haben die offene Jugendarbeit und die Abteilung Prävention der Stadtpolizei gemeinsam?

47.3850530 8.5267641 „Es macht einfach Spass!“
„Die Reichen sind näher an der Macht“

„Die Reichen sind näher an der Macht“

Etienne Rainer will in den Nationalrat.

Es ist kein Jux. Nachdem Etienne Rainer nicht in den Stadtrat gewählt wurde, will der Dj, Partyveranstalter und Lebenskünstler in den Nationalrat. Ob sein Image als Paradiesvogel und Althippie sachdienlich ist, wird sich zeigen.

47.3906030 8.5224612 „Die Reichen sind näher an der Macht“
„Früher war jede Wolke Rosa“

„Früher war jede Wolke Rosa“

Premiere: Rosas Schuh

David ist unglücklich. Weil Rosa zum greifen nah und doch ausser Reichweite ist. Ein Theaterstück über Liebe, Sehnsucht und Selbstbetrug.

47.3887440 8.5189892 „Früher war jede Wolke Rosa“
„Eine attraktive Sexbombe mit politischer Sprengkraft“

„Eine attraktive Sexbombe mit politischer Sprengkraft“

Der „Unstoppable: Conchita Wurst Award 2014“ geeht aaaan...!

Rik Krieger gibt Händchen, Conchita vergisst es auf der Bühne und Kurt Aeschbacher lobt sie trotzdem in den Himmel.

47.3882852 8.5145776 „Eine attraktive Sexbombe mit politischer Sprengkraft“
Mit Schirmchen, Charme und Melone

Mit Schirmchen, Charme und Melone

Naanu, was isst man denn da?

Wir schlürfen Erdbeer-Minze-Sirup und stossen in der Steinwüste auf eine asiatische Oase.

47.3908337 8.5087703 Mit Schirmchen, Charme und Melone
Conchita kommt nach Zürich-West!

Conchita kommt nach Zürich-West!

Hoher Besuch in unserem Quartier

Anlässlich des Zürcher Pride Festivals gastiert Conchita Wurst in Zürich. Übernachten wird sie in Zürich-West. Sie weiss eben, wo's gut ist.

47.3905636 8.5224918 Conchita kommt nach Zürich-West!
Mit Schirmchen, Charme und Melone

Mit Schirmchen, Charme und Melone

Sommerspecial: Cocktails, die nach Sonne schmecken.

Langweilen euch Aperol Sprizz, Lillet Blanc, Hugo und die anderen Altbekannten? Hier sind drei frische Alternativen.

47.3906134 8.5225033 Mit Schirmchen, Charme und Melone
Dornröschen reloaded

Dornröschen reloaded

Zum Einschlafen schön

Walt Disney engagiert Angelina Jolie und die Märchenwelt steht Kopf.

47.3891747 8.5214306 Dornröschen reloaded
«Künstler sind oft schwierig»

«Künstler sind oft schwierig»

Bice Curiger und Jacqueline Burckhardt über die Kunstzeitschrift Parkett, Museu…

Herzlichen Glückwunsch! Die Kunstzeitschrift Parkett wird 30. Die Gründungsmitglieder Bice Curiger und Jacqueline Burckhardt erinnern sich und sprechen über Lust an der Kunst, rechthabende Künstler und darüber, wie Sigmar Polke Drucker zur Verzweiflung brachte.

47.3890973 8.5255103 «Künstler sind oft schwierig»
Mit Schirmchen, Charme und Melone

Mit Schirmchen, Charme und Melone

Zu Gast bei Luis und (fast) in der Toscana.

Erst fischen wir Weihnachtsguetzli aus Cocktails und dann Langusten aus Aquarien.

47.3901522 8.5179054 Mit Schirmchen, Charme und Melone
Weihnachten und andere Katastrophen

Weihnachten und andere Katastrophen

Die Advents-Soap aus Zürich-West

Oskar will Georgios. La Boume den Oskar. Aber wen vernascht Georgios? Eine Weihnachtsgeschichte in vier Akten.

47.3902202 8.5176349 Weihnachten und andere Katastrophen
Willkommen, Bienvenue, welcome!

Willkommen, Bienvenue, welcome!

Ein theatralischer Adventskalender

Lust auf Weihnachten? Das junge Schauspielhaus öffnet während der Adventszeit in der Matchbox im Schiffbau jeden Tag ein Türchen. Und das gratis. Lasst euch überraschen!

47.3888110 8.5190078 Willkommen, Bienvenue, welcome!
«Vom Kafilöffeli bis zum Rolls-Royce»

«Vom Kafilöffeli bis zum Rolls-Royce»

Das Gantlokal Hardau: Ein Eldorado für Schnäppchenjäger.

Hier gibt es alles, was das Krämerherz begehrt: Teppiche, Uhren, Bohrmaschinen, Ziehharmonikas – und dazwischen Damenschuhe in Übergrösse und Schwulenpornos. Ein Streifzug durch entrissene Besitztümer und vergessene Habseligkeiten.

47.3821104 8.5102324 «Vom Kafilöffeli bis zum Rolls-Royce»
Mit Schirmchen Charme und Melone

Mit Schirmchen Charme und Melone

Zünftig: Erst die Amboss Rampe und dann das Restaurant Josef.

Die Gastrokolumne mit hochprozentigem Anfang und süssem Ende. Heute: flüssiges Gold und Vorspeisen statt Hauptgängen.

47.3839359 8.5289831 Mit Schirmchen Charme und Melone
Auch für Analphabeten

Auch für Analphabeten

Buchfestival „Zürich liest’13“

Zürich liest wieder. Co-Leiterin des Buchfestivals „Zürich liest’13“ Tamaris Mayer sagt, auf was sie sich besonders freut. Und sie schenkt uns Tickets zum Verlosen!

47.3907615 8.5226342 Auch für Analphabeten
Mit Schirmchen, Charme und Melone

Mit Schirmchen, Charme und Melone

Erst DIE Bar in Zürich. Dann das Restaurant NENI.

Die Gastrokolumne mit hochprozentigem Anfang und süssem Ende. Heute: Sommer im Glas und den Orient auf dem Teller.

47.3907104 8.5095301 Mit Schirmchen, Charme und Melone
Homosexualität ist heilbar

Homosexualität ist heilbar

und die Erde eine Scheibe

Gestern war Coming-Out Day. Ein willkommener Anlass für die Stadt, sich mit einer dreiwöchigen Plakatkampagne in Trams und Bussen für die gleichgeschlechtliche Liebe einzusetzen. Ist das noch nötig in der Schweiz?

47.3906770 8.5226278 Homosexualität ist heilbar
"Ein Reich zwischen Leben und Tod"

"Ein Reich zwischen Leben und Tod"

Patrick Frey über H. R. Giger

Am Donnerstag signierte H. R. Giger sein neustes Buch. Wir waren da, schüttelten ihm die Hand und sprachen mit dem Verleger Patrick Frey.

47.3891552 8.5253743 "Ein Reich zwischen Leben und Tod"
Who's who in Zürich West

Who's who in Zürich West

Peter Kilchmann: Zürcher Galerist mit Weltformat

Westznetz.ch stellt die Movers & Shakers, Quartier-Originale und wichtige Funktionsträger vor, die Zürich-West zu dem machen, was es ist.

47.3864911 8.5170377 Who's who in Zürich West
Aliens!

Aliens!

H. R. Giger signiert sein neustes Werk

Heute ist die Buchvernissage des Künstlerbuches „Alien Tagebücher“. Dabei kann man dem Grossmeister Giger höchstpersönlich die Hand schütteln. Für alle Fans der Filmreihe „Alien“ ein Muss.

47.3891895 8.5254046 Aliens!
„Feuerstellen sind die beste Qualitätskontrolle“

„Feuerstellen sind die beste Qualitätskontrolle“

Warum Oberengstringen Sie zum Apéro einlädt.

Es gibt etwas zu feiern! Zürich-West ist ab jetzt nicht nur schöner, sondern auch sicherer. Die Limmatauen Werdhölzli sind Projekt mit vielen Gewinnern.

47.3988640 8.4963735 „Feuerstellen sind die beste Qualitätskontrolle“
„Als Politiker muss man eine masochistische Ader haben“

„Als Politiker muss man eine masochistische Ader haben“

Über Asphaltknackerbomben und Versäumnisse der Stadt Zürich.

Matthias Probst sitzt im Gemeinderat der Stadt und im Vorstand Junge Grüne Zürich. Er spricht über vernetzte Dächer, arschkriecherische Politiker und über die Gründe, weshalb Zürich bloss so dicht ist wie ein Dorf.

47.3846163 8.5288162 „Als Politiker muss man eine masochistische Ader haben“
„Nicht auf den Boden spucken“

„Nicht auf den Boden spucken“

Wie man beim Anstossen in Fahrt kommen kann

Zürich ist schön. Im Apéro-Tram noch schöner. Über eine kulinarische Reise der besonderen Art.

47.3907031 8.5226223 „Nicht auf den Boden spucken“
"Lustigerweise hat sich noch nie einer über die Rechnung beschwert"

"Lustigerweise hat sich noch nie einer über die Rechnung beschwert"

Vernissage: Skurriles Kunstbuch über Wandrisse

Das Buch "Zustandsaufnahmen" zeigt rissige Wände von ihrer schönsten Seite und deklariert sie als Kunst. Über amtliche Fotografien und weshalb Profifotografen diese machen müssen.

47.3892396 8.5251880 "Lustigerweise hat sich noch nie einer über die Rechnung beschwert"
"Ich liess mir vom Mami die Nähmaschine erklären"

"Ich liess mir vom Mami die Nähmaschine erklären"

Wie Rolf Hellat aus Stroh Gold macht

Von einer alten Strandmatte zum Unternehmen? Das geht! Rolf Hellat macht es vor.

47.3856689 8.5196469 "Ich liess mir vom Mami die Nähmaschine erklären"
„Wir wählen unsere Vögte selber“

„Wir wählen unsere Vögte selber“

Stadtammann Thomas Zeller macht Werbung für das Betreibungsamt und den Kreis 5 …

Stadtammann und Sozialdemokrat Thomas Zeller über mittelalterliche Bestrafungen und wie man heute Schulden eintreibt. Wer am meisten Schulden macht, wo die Schweiz zu nachgiebig ist und wie ein Tisch zur Schuldenfalle wird.

47.3874577 8.5294987 „Wir wählen unsere Vögte selber“
Badi- und Ferienbegleiter

Badi- und Ferienbegleiter

Schweizer Persönlichkeiten verraten, was sie in freien Spätsommerstunden lesen

Drei Schweizer Charakterköpfe mit einer Nase für gute Geschichten empfehlen leichte Schmöker für die letzten Badiwochen. Und schwere Schinken für die Ferien, mit denen man an der nächsten Stehparty beeindrucken kann.

47.3920261 8.5188307 Badi- und Ferienbegleiter
Mit Schirmchen, Charme und Melone

Mit Schirmchen, Charme und Melone

Zu Gast bei Josef und im Restaurant Cinque

Die Gastrokolumne mit hochprozentigem Anfang und süssem Ende. Heute: Ein Cocktail aus dem Norden und ein Klobesuch mit göttlichem Segen.

47.3832977 8.5302342 Mit Schirmchen, Charme und Melone
Kunst: Nieder mit gebügelten Hemden!

Kunst: Nieder mit gebügelten Hemden!

Von Kleiderbügeln und Büstenhaltern

Über einen gigantischen Kleiderbügel. Und weshalb er Revolutionsgelüste weckt.

47.3859973 8.5167973 Kunst: Nieder mit gebügelten Hemden!
Was Sibylle Berg in ihrer Badi liest

Was Sibylle Berg in ihrer Badi liest

Vier Autoren verraten, was sie in freien Sommerstunden lesen

Sibylle Berg, Urs Widmer, Milena Moser und Christian Stoll empfehlen leichte Schmöker für die Badi. Und schwere Schinken für die Ferien, mit denen man an der nächsten Stehparty beeindrucken kann.

47.3920238 8.5188499 Was Sibylle Berg in ihrer Badi liest
Der Strichplatzmeister ist Herzig

Der Strichplatzmeister ist Herzig

Sind die Sexboxen sexy genug?

Der Countdown läuft: In neun Tagen wird der Strichplatz Depotweg eröffnet. Westnetz war schon da. Seht selbst.

47.3926619 8.4962930 Der Strichplatzmeister ist Herzig
Mit Schirmchen, Charme und Melone

Mit Schirmchen, Charme und Melone

Zu Gast bei der Lucid Bar und der Alpenrose

Die Gastrokolumne mit hochprozentigem Anfang und süssem Schluss. Heute: Royaler Sternencocktail und das Beste aus der Schweiz.

47.3872128 8.5285097 Mit Schirmchen, Charme und Melone
Da war doch was!

Da war doch was!

Heute mit einem Kater auf dem Hund? Wir wissen Rat.

Gestern vibrierten die Boxen. Heute wummert der Schädel. 4,5 Restaurants vertreiben den Kater. Muntermacher auch für diejenigen, die es nicht bis vor die Haustüre schaffen.

47.3860275 8.5174024 Da war doch was!
Mit Schirmchen, Charme und Melone

Mit Schirmchen, Charme und Melone

Die Gastrokolumne mit hochprozentigem Anfang und süssem Ende

Nach einem Cocktail mit Weitsicht geht es in die urbanste Ecke Zürichs, wo verschimmeltes Edelfleisch serviert wird und der Nachtisch diesem die Show stiehlt.

47.3883352 8.5143643 Mit Schirmchen, Charme und Melone
Wiä schwiizerisch bisch?

Wiä schwiizerisch bisch?

Eidgenosse oder fremder Fötzel?

Der 1. August naht. Höchste Zeit, die eigene Swissness, pardon, äh, Eidgenossenhaftigkeit zu testen.

47.3907510 8.5226081 Wiä schwiizerisch bisch?
Kunst: Salz in den Ohren

Kunst: Salz in den Ohren

Am Steinfelsplatz scheppert es Viertel nach zwölf

Eine riesige Salzpackung relativiert die Zeit und misst sie gleichzeitig im Sekundentakt.

47.3882553 8.5206474 Kunst: Salz in den Ohren
„Man will Helmuth Werner kaputt machen“

„Man will Helmuth Werner kaputt machen“

„Sie wollten ihn im Pyjama filzen. Im Quartier, wo ihn alle kennen“ (Teil 2)

Stadtamman Thomas Zeller über die U-Haft von Helmuth Werner, über die Rohheit des Quartierkönigs und warum Quartiervereinskassier Zeller zuweilen mit Präsident Werner schimpfen muss. Und was SP-Mann Zeller vom Bundesasylzentrum hält.

47.3874616 8.5295438 „Man will Helmuth Werner kaputt machen“
Kunst: Zementierte Gewalt

Kunst: Zementierte Gewalt

Weshalb ein Tisch am Turbinenplatz Kunst ist. Und für ein Picknick nicht geeign…

Mit „Gasträume“ bringt Zürich Kunstwerke auf öffentlichen Plätzen an den Mann und die Frau. Am Turbinenplatz kann man sich sogar auf eines setzen. Über einen Tisch. Und Gewalt zum Anfassen.

47.3898556 8.5172710 Kunst: Zementierte Gewalt
Der Tausendsassa

Der Tausendsassa

Matthias Ackeret über Zürich-West, Warhol und Blocher-TV

Persönlich-Chef und Autor Matthias Ackeret erzählt vom Wilden Westen, von der glamourösesten Beiz im Quartier und den Leiden eines Schriftstellers.

47.3831946 8.5297549 Der Tausendsassa
STOP!

STOP!

Ein künstlerisches Plädoyer für die Langsamkeit

LETZTE GELEGENHEIT: Ugo Rondinones Ausstellung "Soul" bei Eva Presenhuber hat heute ihre Finissage. Also schnell hinstressen und dort informiert entschleunigen!

47.3866330 8.5177369 STOP!
"Ich habe kein Bock, ein guter Mensch sein zu müssen"

"Ich habe kein Bock, ein guter Mensch sein zu müssen"

WoZ-Chefredaktorin Susan Boos über medialen Kannibalismus, radioaktive Problemz…

Susan Boos ist nicht nur "Chefredaktorin des Jahres" und der Wochenzeitung (WoZ), sondern auch engagierte Atom- und Energieexpertin. Ein Gespräch über die Schweizer Medienlandschaft, Energiepolitik und fremdenfeindliche Züri-Westler.

47.3920523 8.5188221 "Ich habe kein Bock, ein guter Mensch sein zu müssen"
MARTA und die Single-Frösche

MARTA und die Single-Frösche

Ein Märchen für ungeküsste Prinzessinnen

Von Zwergen, Prinzessinnen und dem Datenrübezahl NSA.

47.3858587 8.5234829 MARTA und die Single-Frösche
Zürifäscht: Der gewohnte Wahnsinn

Zürifäscht: Der gewohnte Wahnsinn

Zwei Millionen in der Innenstadt – und da soll noch ein Tram durch?!

Es herrscht Ausnahmezustand: torkelnde Partygänger, sonnenstichige Kinder, hysterische Mütter – und dazwischen öffentliche Verkehrsmittel und VBZ-Mitarbeiter. Über die Helden des Massenspektakels und ihre Tricks.

47.3906220 8.5227028 Zürifäscht: Der gewohnte Wahnsinn
Buchrezension: Elvis

Buchrezension: Elvis

Der Anfang einer wundervollen Feindschaft

Ein adliges Playboyhäschen, ein alternder Boulevardjournalist, sein bünzliger Freund und dessen vollbusige Ex rütteln an Elvis’ letztem Geheimnis. In Matthias Ackerets Roman ist nichts wie es scheint.

47.3831319 8.5297332 Buchrezension: Elvis
Mit Hammer und Kunstsinn

Mit Hammer und Kunstsinn

Über ein Schweizer Auktionshaus mit internationaler Ausstrahlung

Das Auktionshaus Koller weiss, wie man aus Antiquitäten Geld macht. Über Kunst, den Handel und Schweizer Geschäftssinn.

47.3927496 8.5163334 Mit Hammer und Kunstsinn
Schönheit ist gut – Lebendigkeit ist besser

Schönheit ist gut – Lebendigkeit ist besser

Interview mit Nationalrat Martin Naef

Martin Naef arbeitet für die Stadt Zürich und vertritt im Nationalrat die linke Schweiz. Er liebt die weltoffenen Stadtkreise 4 und 5, träumt sich aber trotzdem manchmal auf griechische Inseln. Der SP-Politiker im Gespräch über die Öffnung der Schweiz, die Problemzonen des Kreis 5, Prostitution und die geplanten Sexboxen in Altstetten.

47.3887688 8.5191057 Schönheit ist gut – Lebendigkeit ist besser
Wagner: Genialer Komponist und hemmungsloses Vieh

Wagner: Genialer Komponist und hemmungsloses Vieh

Ein klassisches Musical zu Ehren eines (selbsternannten) Genies

Wandelnde Tote, lüsterne Inzestfantasien, Antisemitismus und dazwischen unvergleichliche Musik – das ist der Stoff, aus dem das Musiktheater „Richard Wagner: Wie ich Welt wurde“ besteht.

47.3887780 8.5190547 Wagner: Genialer Komponist und hemmungsloses Vieh
Ein Blick in die Zukunft: „züri-linie 2030“

Ein Blick in die Zukunft: „züri-linie 2030“

Zürich wächst – und die VBZ mit ihr: Über das öffentliche Verkehrsnetzwerk…

Die Zürcher Bevölkerung wächst. Tram und Bus kommen zu Stosszeiten vermehrt an ihre Auslastungsgrenzen. Darauf reagiert die VBZ mit ihrer„züri-linie 2030“. Dr. Guido Schoch informiert.

47.3853932 8.5173141 Ein Blick in die Zukunft: „züri-linie 2030“
Immer diese Fans!

Immer diese Fans!

Mona Vetsch auch?!

Wer bei Westnetz arbeitet, gewöhnt sich irgendwann an aufdringliche Fans mit gezückten Fotokameras – aber jetzt wollen die auch noch Interviews!

47.3854954 8.5190589 Immer diese Fans!
Wie weiter mit dem Schweizer Fernsehen?

Wie weiter mit dem Schweizer Fernsehen?

Weshalb bald alle in der Schweiz die Mediensteuer zahlen sollen – oder eben ni…

SP-Nationalrat Hans-Jürg Fehr erklärt, weshalb wir die SRG brauchen und eine flächendeckende Mediensteuer Sinn macht. SVP-Nationalrat Gregor Rutz macht Werbung für Tele-Züri und spricht sich vehement gegen die Mediensteuer für jeden aus.

47.3905750 8.5226368 Wie weiter mit dem Schweizer Fernsehen?
Vernissage: Das Haar in der Kunstsuppe

Vernissage: Das Haar in der Kunstsuppe

Sex, rostige Nägel und eine haarige Angelegenheit in der Galerie Peter Kilchman…

„Bola de Pelo“, auf Deutsch „Haarball“: So heisst die Einzelausstellung des Künstlerduos Los Carpinteros, mit der Peter Kilchmann am Galerienwochenende lockt.

47.3864422 8.5169523 Vernissage: Das Haar in der Kunstsuppe
Mit Sicherheit VBZ

Mit Sicherheit VBZ

Stangen und Sitze können Verletzungen verhindern. Die VBZ weiss, wie.

Kaputte Brillen, gebrochene Nasen und verstauchte Finger? Eine VBZ-Kampagne gibt Tipps, wie diese verhindert werden können – zumindest im öffentlichen Verkehr.

47.3907662 8.5225990 Mit Sicherheit VBZ
Buchvernissage: Ein Schatten seiner selbst

Buchvernissage: Ein Schatten seiner selbst

Über „Zulu Romeo Hotel“, was es bedeutet und die Schatten, die es zur Folge…

Der Jungfotograf Stefan Heeb präsentiert am 5. Juni sein Buch der Öffentlichkeit – und beweist damit, dass Anflugschneisen auch ihre schönen Seiten haben.

47.3891042 8.5254720 Buchvernissage: Ein Schatten seiner selbst
Premiere: Ungleiche Bruderliebe

Premiere: Ungleiche Bruderliebe

Im Schiffbau dramatisiert Fratelli einen Autisten und seinen Bruder

Das Junge Schauspielhaus bringt mit dem Stück „Fratelli“ den Alltag eines Mannes auf die Bühne, der sich um seinen autistischen Bruder kümmert. Das Stück thematisiert die Unzulänglichkeit der gesprochenen Sprache und den Schmalen Grat zwischen Liebe und Verzweiflung.

47.3888558 8.5188842 Premiere: Ungleiche Bruderliebe
Alles andere als behindert

Alles andere als behindert

Einblicke in einen ganz normalen Betrieb mit besonderen Mitarbeitern

An der Limmatstrasse 210 beschäftigt die Stiftung Züriwerk über 60 IV-Bezüger. Ein Blick in einen Betrieb, der primär die Lebensqualität seiner Angestellten steigern möchte – und erst dann den Umsatz.

47.3875472 8.5280695 Alles andere als behindert

Karte wird geladen ...

Logo Westnetz