"Die AL ist nicht paternalistisch!"

"Die AL ist nicht paternalistisch!"

Interview mit Gemeinderätin Ezgi Akyol, AL

Ezgi Akyol ist 27 Jahre alt und bereits im Gemeinderat. Die Politikerin mit türkischen Wurzeln wehrt sich gegen rassistische Polizeikontrollen, will das Stimmrecht für Migranten und erklärt, wie man biedere Quartierzentren aufmischen könnte.

47.3851994 8.5313919 "Die AL ist nicht paternalistisch!"
„Zürich ist so scheisse langweilig wie nie zuvor“

„Zürich ist so scheisse langweilig wie nie zuvor“

Techno-Urgestein Styro 2000 über illegale Clubs, Lachgas und die Street Parade

Styro 2000 und die Raver der 90er Jahre wollten "einfach nur Spass haben". Der Veteran erzählt, wie sie Lachgas in Rahmbläsern konsumierten und warum die Jugendkultur der Gesellschaft einen Arschtritt versetzen sollte.

47.3853784 8.5172750 „Zürich ist so scheisse langweilig wie nie zuvor“
Discobrand im Kreis 5

Discobrand im Kreis 5

Offspace Künstler sprengen räumliche Grenzen

Ein Trupp junger Künstler lebt, feiert zusammen und macht Kunst. Die Gruppe rund um den selbstorganisierten Kunstraum UP STATE testet neue Arten von Gemeinschaftlichkeit, Raumnutzung und autonomem Leben.

47.3913264 8.5124700 Discobrand im Kreis 5
Wie die "Tschinggen" ihre Schule gründeten

Wie die "Tschinggen" ihre Schule gründeten

Ein Erfolgsprojekt gegen Fremdenfeinde

Während die Debatte um die Anti-Italiener Initiative von Schwarzenbach die Schweiz entzweite, gründeten Italiener ihre eigene Schule. Heute ist ECAP eines der wichtigsten Ausbildungszentren für Migranten.

47.3842265 8.5266043 Wie die "Tschinggen" ihre Schule gründeten
„Die Schweiz könnte einpacken ohne Ausländer“

„Die Schweiz könnte einpacken ohne Ausländer“

Der Innovationspreis Integration 2014

Der Preis „Innovation Integration“ wurde von der Fachstelle für Integrationsfragen ins Leben gerufen und Anfang Juli im Geroldsgarten zum zweiten Mal verliehen. Mit Westnetz hat die Fachstelle über Integration und den Innovationspreis gesprochen.

47.3850503 8.5191160 „Die Schweiz könnte einpacken ohne Ausländer“
Die Arbeiter im Museum

Die Arbeiter im Museum

Ein lauter Film über stille Kunst

Johannes Holzhausen portraitiert in seinem Dokumentarfilm das Kunsthistorische Museum Wien und begleitet den Umbau der kaiserlichen Schatzkammer. Ein liebevoller Film über nerdige Museumsmitarbeiter und ihre Liebe zur Kunst

47.3826603 8.5292496 Die Arbeiter im Museum
Die Stadt der toten Frauen

Die Stadt der toten Frauen

Wo Frauenmorde zum Alltag gehören

Die mexikanische Künstlerin Teresa Margolles beschäftigt sich mit Gewalt, Tod und sozialer Ausgrenzung. Ihre Ausstellung im Migros Museum zeigt eine Soundinstallation, in der sie eine Reihe von Frauenmorden in Juarez, Mexiko thematisiert. NZZ-Korrespondent Alex Gertschen hielt im Rahmen der Ausstellung einen Vortrag zum Thema und brachte Licht in die Hintergründe der in Mexiko herrschenden Gewalt.

47.3892622 8.5251086 Die Stadt der toten Frauen
„Meditation ist politisch“

„Meditation ist politisch“

Warum Glückseligkeit die Welt retten kann

„Yoga Limmat“ bietet ein Sammelsurium an spirituellen Techniken an, die alle ein Ziel haben: mehr Glückseligkeit. Coach Ahlaad erklärt, wie wir mehr Glück in unser Leben bringen und warum darin eine Lösung liegt für unsere globalen Probleme.

47.3934068 8.5137436 „Meditation ist politisch“
The Police Woman in concert

The Police Woman in concert

Von der klassischen Musikerin zur rockiger Songwriterin

Joan Wasser alias Joan as Police Woman ist Violinistin, Gitarristin, Sängerin, Melancholikerin, Exzentrikerin, Powerfrau. Für ihr neues Album präsentierte sie sich in Zürich in einem goldglitzerndem Oberteil und mit einem neuem Musikstil

47.3847942 8.5209147 The Police Woman in concert
Die selbsternannte "Wellness Revolution"

Die selbsternannte "Wellness Revolution"

Gratis-Yoga im Viadukt

Das Wellnesslabel Lolë bietet wöchentlich gratis Yoga, NIA oder Cardiopilates im Viadukt an. Ein nicht ganz selbstloses Verdienst für die Öffentlichkeit.

47.3867706 8.5235624 Die selbsternannte "Wellness Revolution"
„Gestern war ihr Telefon einsam“

„Gestern war ihr Telefon einsam“

Begegnung mit Max Frisch und Uwe Johnson im Kreis 5

Das sogar Theater inszeniert den Briefwechsel von Uwe Johnson und Max Frisch. Westnetz war da und hat anschliessend mit dem Literaturkritiker Peter von Matt gesprochen.

47.3834825 8.5303889 „Gestern war ihr Telefon einsam“
Studis helfen Teenies

Studis helfen Teenies

Wenn der Student zum grossen Bruder wird

„Rock Your Life!“ hilft sozial benachteiligten Jugendlichen bei der Berufswahl. Über zwei Jahre hinweg werden Studenten zu Mentoren. Sie sollen das Selbstvertrauen der jungen Leute stärken.

47.3903769 8.5090967 Studis helfen Teenies
Das Trojanische Pferd der US-Regierung

Das Trojanische Pferd der US-Regierung

Design als Instrument im Kalten Krieg

Der berühmte amerikanische Designer George Nelson war in der Nachkriegszeit ein Botschafter des „American Way of Life“. Im Auftrag der US-Regierung demonstrierte er mittels Ausstellungen rund um den Globus die Überlegenheit amerikanischer Kultur.

47.3920377 8.5187637 Das Trojanische Pferd der US-Regierung
„Es wäre anders, würde ich Ueli Meier heissen “

„Es wäre anders, würde ich Ueli Meier heissen “

Über die subversive Kraft des Hip Hop

Ugur Gültekin kam mit fünf in die Schweiz und lebte in einem Asylheim. Heute moderiert er seine eigene Hip-Hop-Sendung. Am 4. Januar tritt der Ex-Rapper an einem Konzert gegen die SVP-Initiative vom 9. Februar auf.

47.3837418 8.5282980 „Es wäre anders, würde ich Ueli Meier heissen “
"Ich singe extrem gerne. Kann es aber nicht so gut."

"Ich singe extrem gerne. Kann es aber nicht so gut."

Von den Besetzern zum Rap

Franziska Schläpfer alias Big Zis rappt sich seit Jahren mit lyrischen und provokativen Texten durch die Szene. Nach einer Mamipause tritt sie im Januar im Stall 6 und im Helsinki auf. Wir treffen Big Zis im Kino RiffRaff, wo sie an der Kasse arbeitet.

47.3826685 8.5292917 "Ich singe extrem gerne. Kann es aber nicht so gut."
„Man wollte eine moderne Braut sein“

„Man wollte eine moderne Braut sein“

Mit der Hochzeit einen Zeitgeist nachleben

Heiraten wie in den 20ern, 50ern oder 70ern? Das geht mit my vintage wedding. Sarah Müller fahndet nach alten Brautkleidern und Bea Friedli passt die Kleider nach dem Geschmack der Braut an. Am Donnerstag um 18 Uhr präsentieren die beiden im Dotti's ihre Brautmode.

47.3846360 8.5280107 „Man wollte eine moderne Braut sein“
“Telekolleg: Wachsen, aber richtig”

“Telekolleg: Wachsen, aber richtig”

Am 24. Oktober lässt Zürich die Katze aus dem Sack

Die BZO regelt, wer was wo bauen und wie nutzen darf. Deshalb ist das Interesse von Mieter- und Hauseigentümerverbänden, von Architekten und Stadtplanern riesig, wie die neue BZO aussehen wird. BZO? Telekolleg westnetz.ch erklärt die Raumplanungsdebatte, damit Sie in den nächsten Wochen bei einer der wichtigsten Zukunftsdebatten kompetent mitreden können.

47.3907769 8.5226155 “Telekolleg: Wachsen, aber richtig”
"Früher war Tanz eine hochheilige, elitäre Angelegenheit"

"Früher war Tanz eine hochheilige, elitäre Angelegenheit"

"Wir haben diese Leute verflucht und unser eigenes Ding gemacht"

Von der Rebellion zur Institution: Aus der Colombo Dance Factory wird das Tanzwerk101 an der Pfingstweidstrasse. Colombo-Gründerin und Tanz-Rebellin Yella Colombo erzählt von den Anfängen einer neuen Tanzszene und der Factory.

47.3905004 8.5091110 "Früher war Tanz eine hochheilige, elitäre Angelegenheit"
"Tänzer, das sind doch die mit den BHs und den Federn"

"Tänzer, das sind doch die mit den BHs und den Federn"

Tanzschule goes Pfingstweide: Profi-Tanzausbildung in der Bananenabpackerei

In der ehemaligen Bananenabpackerei der Migros kann seit dem 16. September eine professionelle Tanzausbildung absolviert werden. Mit eidgenössichem Diplom – eine kleine Revolution in der Tanzszene.

47.3905101 8.5090150 "Tänzer, das sind doch die mit den BHs und den Federn"
Hinter den Kulissen: Auf der Baustelle des Sheraton

Hinter den Kulissen: Auf der Baustelle des Sheraton

Wo Geschäftskunden übernachten und Kunstgewerbestudis Panini essen

Das vier-Sterne-Hotel Sheraton öffnet am 17. Januar 2014 seine Tore. Westnetz hat die Baustelle inspiziert und mit Generalmanager Sven Lehmann über den Wunsch gesprochen, Teil des Quartiers zu sein.

47.3905650 8.5103340 Hinter den Kulissen: Auf der Baustelle des Sheraton

Karte wird geladen ...

Logo Westnetz